Get Adobe Flash player

Insoweit erfahrene Fachkraft (Kinderschutz)

Als Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe ist die Erziehungsberatungsstelle verpflichtet, den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefährdung ihres Wohlergehens (Kindeswohlgefährdung) im Blick zu haben. Gesetzliche Grundlage dafür sind insbesondere die Bestimmungen des § 8 a SGB VIII. die Erziehungsberatungsstelle hat dazu intern ein Schutzkonzept vereinbart, das im Detail verbindlich regelt, wie sich die Beraterinnen oder Berater verhalten, wenn der Eindruck entsteht, dass ein Kind gefährdet ist, oder der Verdacht, dass dies so sein könnte.

Darüber hinaus erfüllen die Beraterinnen und Berater der Erziehungsberatungsstelle die Aufgaben einer „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ gem. § 8a Abs. 2 SGB VIII. Dieses Angebot der Beratung und Unterstützung bei Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdung richtet sich an die Einrichtungen für Kinderbetreuung (Kindergärten) im Landkreis Marburg-Biedenkopf und an Einrichtungen der Jugendhilfe im Stadtgebiet Marburg.