Get Adobe Flash player

Anmeldung

 

 

Bei Interesse an einer Beratung melden Sie sich bitte in unserem Sekretariat

 

Telefon 06421 - 88 90 950

oder per Email

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

ACHTUNG: Bitte richten Sie ihre Anfrage per email  nicht direkt an die Mitarbeiter, sondern an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Derzeit finden keine Face to Face Beratungstermine statt! Wir sind in allen drei Standorten für Sie erreichbar und bieten telefonische Beratungen und Kriseninterventionsgespräche an.


In der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr!


Unfreiwillige Auszeit - eine Herausforderung für Familiensysteme

Kitas und Schulen bleiben wegen der Corona-Pandemie voraussichtlich bis nach den Osterferien geschlossen. Dies bedeutet eine organisatorische aber auch emotionale Belastungsprobe für Eltern, die ihre Kinder nun zu Hause betreuen müssen - insbesondere, da der Rest des Lebens - auch neue Herausforderungen und Belastungen bereit hält. Die Erziehungsberatungsstelle des Vereins für Erziehungshilfe möchte Ihnen mit Rat zur Seite stehen, wie Sie trotzdem eine Balance finden können. "Der Mensch ist ein Gewohnheitstier" sagt schon der Volksmund, je kleiner die Kinder sind, desto mehr gilt diese Weisheit. Gelingt es Eltern ihren Kindern einen haltgebenden Rahmen zu schaffen, sind kleinere oder auch größere Hürden und Entwicklungsaufgaben gut zu meistern.

Der Coronavirus sprengt alle Rahmen, zwingt uns neue Wege zu gehen, neue Handlungsmuster und Gewohnheiten zu entwickeln. Klare Aufgabe für Eltern heißt also: einen neuen Rahmen - ohne Schule/Kita, ohne Großeltern, ohne Sportverein, Kino...- zu zimmern. Damit die Antwort auf diese Frage nicht von Playstation, Netflix, Youtube etc. bestimmt wird, ist Kreativität gefragt, raus aus der Ohnmacht, rein in die geschützte Aktivität. Diese Krise zwingt uns, wesentliche Stärken und Werte in den Blick zu nehmen.

Leicht gesagt, schwer getan, deshalb möchte die Erziehungsberatungsstelle Ihnen einige Anregungen geben, wie Sie als Familien diese Zeit gut überstehen und Ihren Nachwuchs sinnvoll beschäftigen können.

Sicherheitsbedürfnis

Sprechen Sie ruhig mit Ihren Kindern über die Ereignisse. Halten Sie Familienrat. Erklären Sie altersgemäß, was passiert und lassen Sie Raum für Fragen. Weiß man etwas nicht, überlegen Sie gemeinsam, wer weiterhelfen kann.

Geben Sie Ihren Kindern Halt und Zuversicht. Stress überträgt sich auf Kinder.

Sorgen Sie also auch für sich selbst. Eine positive Grundhaltung überträgt sich auf den Nachwuchs.

Erklären Sie Ihren Kindern, welche Verantwortung wir alle haben, lassen Sie die Kinder einen Teil der gemeinsamen Aufgabe werden. Geben Sie der Aufgabe ein Gesicht und konkrete Handlungsschritte (z.B. Hygiene...) Wir schützen die besonders Gefährdeten durch unsere Einschränkung. "An wen denkst du da? Was kannst du selber tun?".

Schützen Sie sich und Ihre Kinder vor Panikmachern, aber auch vor Verharmlosern.

Schaffen Sie ein gemeinschaftliches Gefühl von "wir packen's an, wir sind stark".

Binden Sie Ihre Kinder in die Planung ein. Planen Sie mittelfristig die kommenden Tage und zusätzlich kurzfristig - jeweils am Abend vorher.

Bedauern Sie mit Ihren Kindern gemeinsam, was derzeit nicht geht oder ausgefallen ist, schauen Sie aber auch in die Zukunft. Träumen Sie davon, was Sie gemeinsam tun werden, wenn Sie es gepackt haben die schwere Zeit zu überstehen. "Wenn Corona vorbei ist, dann..."

Struktur

Schaffen Sie für sich und Ihre Familie eine Tagesstruktur, je jünger die Kinder, desto klarer sollten sich die Tage im Ablauf wiederholen.

Gönnen Sie sich klare Auszeiten und Pausen.

Schaffen Sie klare Lernzeiten und -orte. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, was es an Aufgaben zu tun hat und welchen Plan es sich selbst gemacht hat. Vergessen Sie nicht, auch Pausenzeiten einzuplanen. Nutzen Sie Angebote der Schulen.

Wenn Sie Home office machen, sorgen Sie auch hier für klare Abgrenzung von Zeit und Ort. Vermischung sorgt für Unmut bei allen Beteiligten.

Freizeit

Kommen Sie den Bewegungsbedürfnissen Ihrer Kinder nach. Alles was in der Ausnahmesituation erlaubt ist.

Planen Sie Projekte - basteln, werkeln, backen/kochen, renovieren, gestalten.... - und setzen Sie diese um. Keine Angst vor Langeweile - der Vorzustand für einen kreativen Prozess.

Nehmen Sie sich gemeinsame Zeit, z.B. zum Vorlesen, Spielen und Kuscheln.

Geben Sie sich gemeinsam die Freiheiten nach Rückzugsmöglichkeiten und fordern Sie diese auch für sich ein.

Soziale Kontakte

Nutzen Sie technische und kreative Möglichkeiten, um mit Ihren Lieben im Kontakt zu bleiben.

Bei individuellem Unterstützungsbedarf, können Sie gerne eine Beratung durch die Erziehungsberatungsstelle in Anspruch nehmen. Face-to-Face Termine können leider derzeit nicht durchgeführt werden.

Das BeraterInnenteam ist aber weiterhin für Sie da und berät Sie gerne telefonisch. Wir sind zu den üblichen Bürozeiten von 8.00 - 16:00 Uhr für Sie unter der Nummer: 06421-8890950 oder der Emailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erreichbar. Ihre Anmeldung wird entgegengenommen und ein telefonisches Beratungsgespräch vereinbart. Weitere Details entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.eb-marburg.de.


 

Frau Demirci  oder Frau Schlosser erreichen Sie telefonisch

in der Regel zu folgenden Zeiten:

Montag      8:30 - 12:30 und 13:30 - 16:00 Uhr

Dienstag   11:00 - 12:30 und 13.30 - 16:00 Uhr

Mittwoch    8:30 - 12:30 und 13:30 - 16:00 Uhr

Donnerstag 8:30 - 12:30 und 13:30 - 16:00 Uhr

Freitag      8:30 - 12:30 und 13:30 - 15:00 Uhr

 

Außerhalb dieser Zeiten können Sie Ihr Anliegen gern dem Anrufbeantworter mitteilen oder Sie schreiben eine kurze Mailnachricht. Sie werden dann zurückgerufen.

 

Frau Demirci

 

Frau Schlosser

 

Wir vereinbaren dann mit Ihnen einen Termin für ein erstes Gespräch in einer unserer Beratungsstellen in Marburg, Biedenkopf oder Stadtallendorf.

Meist ist es uns möglich, Ihnen einen Termin innerhalb von zwei Wochen anzubieten. Sollte Ihr Anliegen einen Sofortkontakt erforderlich machen, werden wir das ermöglichen.


 

 

Aktualisiert (Dienstag, den 24. März 2020 um 14:50 Uhr)

 

Offene Sprechstunde

Aus aktuellem Anlass können wir Ihnen leider zur Zeit keine offene Sprechstunde anbieten.

Bitte melden Sie sich in unseren Geschäftszeiten telefonisch unter 0 64 21-88 90 950


Aktualisiert (Montag, den 20. Mai 2019 um 14:40 Uhr)

 

Aktuelles

Aktuelle Information

Derzeit finden keine Face to Face Beratungsgespräche statt.

Wir sind für telefonische Beratungen und Kriseninterventionen für Sie erreichbar:

In den drei Standorten Marburg, Stadtallendorf, Biedenkopf in der Zeit zwischen 8 Uhr - 16 Uhr!

Aktualisiert (Dienstag, den 17. März 2020 um 13:21 Uhr)

 

Unser Angebot

 

Die Erziehungsberatungsstelle bietet in unterschiedlichen Formen Beratung und andere Unterstützung zu vielfältigen Themen und Fragestellungen an. Sie finden hier eine kurze Beschreibung der wesentlichen Elemente unseres Leistungsangebotes.

Aktualisiert (Mittwoch, den 06. April 2011 um 16:19 Uhr)

 

Unser Angebot

Die Erziehungsberatungsstelle bietet in unterschiedlichen Formen Beratung und andere Unterstützung zu vielfältigen Themen und Fragestellungen an. Sie finden hier eine kurze Beschreibung der wesentlichen Elemente unseres Leistungsangebotes.

Aktualisiert (Freitag, den 26. April 2019 um 11:06 Uhr)