Get Adobe Flash player

Insoweit erfahrene Fachkraft (Kinderschutz)

Als Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe ist die Erziehungsberatungsstelle verpflichtet, den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefährdung ihres Wohlergehens (Kindeswohlgefährdung) im Blick zu haben. Gesetzliche Grundlage dafür sind insbesondere die Bestimmungen des § 8 a SGB VIII. die Erziehungsberatungsstelle hat dazu intern ein Schutzkonzept vereinbart, das im Detail verbindlich regelt, wie sich die Beraterinnen oder Berater verhalten, wenn der Eindruck entsteht, dass ein Kind gefährdet ist, oder der Verdacht, dass dies so sein könnte.

Darüber hinaus erfüllen die Beraterinnen und Berater der Erziehungsberatungsstelle die Aufgaben einer „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ gem. § 8a Abs. 2 SGB VIII. Dieses Angebot der Beratung und Unterstützung bei Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdung richtet sich an die Einrichtungen für Kinderbetreuung (Kindergärten) im Landkreis Marburg-Biedenkopf und an Einrichtungen der Jugendhilfe im Stadtgebiet Marburg.

 

Aktualisiert (Sonntag, den 20. Februar 2011 um 03:12 Uhr)

 

Erziehungsberatungsstelle
in Marburg, Biedenkopf und Stadtallendorf

Als Erziehungsberatungsstelle wollen wir Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Klärung und Bewältigung individueller und familienbezogener Probleme unterstützen.

Dabei kann es gehen um Ihre Fragen

  • zur Erziehung der Kinder
  • zur Entwicklung der Kinder
  • zu Kindergarten oder Schule
  • zur Klärung von Schwierigkeiten in Ihrer Familie
  • zur Bewältigung von Krisen, wie z.B. Trennung und Scheidung der Eltern

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen Lösungen zu finden. Diese sollen dazu beitragen, dass sich das Zusammenleben in Ihrer Familie verändert und möglichst aus der Sicht jedes einzelnen Familienmitgliedes positiver wird.

Wir orientieren unser Handeln an Ihren Bedürfnissen und Ressourcen, dem Prinzip von Hilfe zur Selbsthilfe, kooperieren mit anderen Institutionen und Personen (dies nur wenn Sie dies wünschen). Unser Angebot reicht von einmaliger Beratung bis zur längerfristigen Begleitung von Veränderungsprozessen.

Kontinuierliche Fortbildung und Aktualität des Wissens gehören zum Selbstverständnis unserer Beraterinnen und Berater.

Unsere Erziehungsberatungsstelle arbeitet vertraulich, individuell und kostenfrei.

Dabei gilt für Sie das Prinzip der Freiwilligkeit.